• Kostenloser Versand über 100 €
  • Mehr als 75.000 zufriedene Kunden
  • Fachberatung
  • Schnelle Lieferung
  • Lieferung auf Rechnung
Zur Kasse (0)

6 Gründe, warum Sie Ihre Golfgriffe regelmäßig wechseln sollten!


Skrivet av Erik Tellman
Erik Tellman | 26. Februar 2021
Alte Golfgriffe

Wenn ich jedes Mal einen Cent dafür erhalten würde, wenn ein Kunde sagt "das fühlt sich ja an wie ein neuer Schläger!", nachdem ich seinen Golfgriff gewechselt habe, wäre ich jetzt zwar nicht Millionär, könnte mir aber bestimmt einen neuen Schläger leisten. Doch es ist tatsächlich so: Ein neuer Golfgriff erzeugt das Gefühl eines neuen Schlägers und verbessert das Golferlebnis! Wir zeigen Ihnen Vorteile, die Sie von neuen Golfgriffen erwarten können.

Bereits vorweg: Wir empfehlen unseren Kunden nie, ihre Schlägergriffe zu wechseln, nur um dadurch neue Griffe zu verkaufen! Wenn Kunden uns ihr Schlägerset zum Griffwechsel zur Verfügung stellen, prüfen wir immer zuerst, ob ein Griffwechsel überhaupt notwendig ist. Manchmal reicht es bereits aus, den Griff nur eines Schlägers zu wechseln, doch die Meisten nehmen dies zum Anlass, das ganze Set zu erneuern.

Golfgriffe verschlechtern sich mit der Zeit

Ihre Golfgriffe bestehen aus Kunststoffen, die altern und sich mit der Zeit abnutzen. Wechselnde Wetterbedingungen, Hitze, Schweiß und Schmutz tragen dazu bei, dass die Materialien in Mitleidenschaft gezogen werden und ihren alten Grip verlieren. Im Laufe der Zeit lässt die Qualität der Griffe derart nach, sodass nur noch wenig Halt gegeben ist. Nicht selten erhalten wir Schläger zum Griffwechsel, die nach dem Entfernen vom Schaft wie Sand auseinanderbröseln.

Golfgriffe haben kein Mindesthaltbarkeitsdatum, da die Abnutzung von vielen Faktoren abhängig ist. Doch grundsätzlich gilt: Sobald Sie das Gefühl haben, dass Ihre Griffe immer rutschiger werden und der Halt beim Golfschwung nachlässt, ist es womöglich Zeit, Ihrer Golfausrüstung einen Gefallen zu tun und den Schlägern ein paar neue Griffe zu verpassen. Als Golfer sollten Sie daher vor der Saison prüfen, ob sich ein Griffwechsel lohne könnte. Ich zeige Ihnen 6 gute Gründe, die dafürsprechen!


MEHR LESEN: Sie möchten Ihre Golfgriffe selbst wechseln? Mit dieser Anleitung gelingt es!


Hand im Golfhandschuh mit Schläger

1. Ein neuer Griff ermöglicht besseren Grip

Der offensichtlichste Grund, Ihre Griffe zu ändern, ist natürlich der unvergleichliche Grip, den ein neuer und hochwertiger Golfgriff erzeugt. Somit gleitet Ihnen der Schläger nicht aus den Händen und ein Verrutschen Ihrer Handposition ist nahezu ausgeschlossen. Für Golfer, die ohne Handschuh spielen, ist ein Golfgriff im guten, griffigen Zustand absolut Pflicht!

2. Mehr Leistung mit neuem Golfgriff

Wenn Griffe abgenutzt oder rutschig sind, müssen Sie den Schläger stärker greifen, um ihn in Ihren Händen zu behalten. Dadurch wird mehr Kraftaufwand notwendig und Sie riskieren Leistungsabbau in den letzten paar Löchern. Wenn Sie einen Golfgriff verwenden, der von selbst in Ihren Händen bleibt, können sich Ihre Hand- und Unterarmmuskulatur entspannen und kostbare Kräfte sparen.

Golferin schlägt aus dem Bunker
Golfer schlägt aus dem Bunker

3. Neuer Golfgriff: Besser bei jedem Wetter

Frische Golfgriffe transportieren Feuchtigkeit von der Oberfläche ab, sodass Sie bei jedem Wetter besten Halt erwarten können. Alte und ausgetrocknete Griffe jedoch haben diese Fähigkeit verloren und werden mit zunehmender Feuchtigkeit mehr und mehr rutschig. Mit einem guten Griff sind Sie in jeder Wetterlage bestens ausgerüstet und können Ihre Leistung voll abrufen.

4. Verletzungen vermeiden

Wenn Sie mit einem Driver schwingen, der keinen besonders guten Halt erzeugt, sind ungewöhnliche Bewegungen vorprogrammiert, da Ihr Körper versucht, den Schläger mit eigener Kraft in der Hand zu halten. Dadurch können Sie sich überdehnen, die falschen Muskeln beanspruchen und sogar Verletzungen davontragen. Gehen Sie hierbei kein Risiko ein und verwenden Sie einen Griff, der von selbst an Ihren Händen haften bleibt!

Golferin wärmt sich auf
Mann wechseln Golfgriffe

5. Den passenden Griff verwenden

Nutzen Sie die Gelegenheit, einen Griff zu verwenden, der auf Sie zugeschnitten ist. Denn Standardgriffe passen nicht zu jeder Hand! Für besonders kleine oder große Hände eignen sich Standard-Größen z.B. überhaupt nicht. Die meisten Griffe sind in verschiedenen Größen, Varianten und Griffstärken erhältlich, die genau zu Ihrer Hand passen.

6. Neuer Golfgriff = neues Schläger-Erlebnis

Wenn Sie einen neuen Griff haben, sieht Ihr Schläger aus wie neu - und fühlt sich auch so an. Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihre Schläger mit einem ansprechenden Design oder Ihrer Lieblingsfarbe anzupassen! Einen Schläger zu spielen, der Ihnen auch optisch gut gefällt, kann in Ihrem mentalen Golfspiel garantiert einen Unterschied machen.

Neue Golfgriffe

Fazit: Golfgriffe Wechseln kann sich lohnen!

Was meinen Sie? Könnte Ihr Schlägerset von neuer Griffigkeit oder einem neuen Design profitieren? Prüfen Sie Ihre Schläger unbedingt, bevor es wieder losgeht und starten Sie in die neue Saison mit besten Voraussetzungen.

Bei uns finden Sie Golfgriffe der beliebtesten Hersteller in allen erdenklichen Ausführungen, Formen und Materialien. Ob Gummigriffe, Hybridgriffe oder einen innovativen Puttergriff, bei uns werden Sie fündig! Um Ihre Griffe selbst zu wechseln, müssen Sie kein Experte sein. Wir zeigen Ihnen, wie einfach es geht.


Newsletter abonnieren und keine Angebote verpassen!